Kletterwaldbau - Parcours

Was ist ein Klettwerwald?

Stellen Sie sich vor, dass Sie sich wie einst Johnny Weissmüller alias Tarzan von Baum zu Baum schwingen und so den Wald auf neue Art und Weise entdecken!
Das ist ein Kletterwald!
Sie bewegen sich von einem Baum zum anderen über Wackelstege, Nepalbrücken, Winkelwege,… aber immer in völliger Sicherheit, professionelle Klettergurte, Seile und Karabiner die an einem gesonderten Sicherungsseil befestigt werden garantieren die Sicherheit der Gäste des Kletterwaldes.
Sie erforschen den Wald mit Ihrer Familie oder Ihren Freunden, in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen angepasst an die unterschiedlichen Fähigkeiten der Besucher.

Die Inkas, afrikanische und asiatische Stämme, Gebirgsjäger oder Forschungsexpeditionen, sie alle nutzen oder nutzten ähnliche Fortbewegungsmethoden, wie wir sie heute in unsere Kletterwälder einbauen.

Wie kommen Sie an Ihren eigenen Kletterwald?

1. Einen Wald finden

"Welche Art von Wald?"
Wenn möglich sollte es sich um einen guten Wald in der Nähe einer Stadt oder ähnlichem handeln…denn es ist besser einen Park in einem Wald mit mittelmäßiger Qualität aber nahe von großen Siedlungsgebieten zu errichten, als in einem wunderschönen Wald fernab der Zivilisation. Trotzdem hat sich in Ausnahmefällen gezeigt, dass ein Park in einer attraktiven Umgebung mit guter Werbung und öffentlichkeitsarbeit eine abgeschiedene Lage wettmachen kann!
Der Wald muss vor dem Beginn der Installation der Kletterelemente vorbereitet werden: Anlegen von Wegen, Markierung von Bäumen, entfernen von Gebüsch und letztendlich Verbesserung der Zugänglichkeit und der Sichtbarkeit und auch dem Fällen mancher Bäume. Dies alles findet in Zusammenarbeit mit dem Hersteller BKa Deutschland GmbH und dem Eigentümer nach dem Planen der Parcours statt.
Weiterhin ist es notwendig, einen Platz für Kassenanlagen und Lagerräume sowie Parkmöglichkeiten für zehn bis 80 Fahrzeuge zu finden und wenn notwendig anzulegen. Möglicherweise sollte sogar ein Buswendeplatz geschaffen werden. Toiletten in der näheren Umgebung sind außerdem empfehlenswert.

2. Notwendige Genehmigungen einholen

  • Die Genehmigung des Waldbesitzers
  • Genehmigung der Gemeinde
  • Verschiedenste behördliche Genehmigungen (z.B. Forst, Bauamt, ...)

3. Zeitplan, Zielsetzung und Kostenvoranschlag für die Errichtung des Kletterwaldes

Der Bau benötigt 4 bis 8 Wochen abhängig des Zustandes des Waldstückes, der Art und Höhe der Bäume, und der Art des Geländes.
Ein welliges oder schwer zugängliches Gelände, verdrehte Bäume und ähnliches sind Beispiele für Faktoren die die Dauer der Bauarbeiten verlängern und letztendlich auch den Preis für die Konstruktion erhöhen können.

ACHTUNG: der Bau eines Kletterwaldes bedingt die Bestellung zahlreicher Materialien und den Einsatz verschiedener Handwerker. Dies kann abhängig von der Saison, zu Verzögerungen führen.

Denken Sie außerdem daran, uns rechtzeitig über Ihre Pläne zu informieren!

4. Der Bau

Der Bau und die Wartung der Elemente finden unter größtem Respekt für die Bäume statt, die systematisch geschützt und überwacht werden.

Der Park

  • Ein Kletterwald kann zwei bis 15 Arbeitsplätze schaffen
  • Ein Kletterwald benötigt einen bis zehn Hektar Land
  • Die für einen Kletterwald ausgewählten Bäume sollten folgende Eigenschaften haben:
    • Laub- oder Nadelbäume
    • gutes Wurzelwerk
    • zwei bis 20 Meter Höhe (ideal sind Bäume zwischen zehn und zwölf Metern)
  • Ein Kletterwald ist ein Ort an dem der Besucher die Natur entdecken oder wieder entdecken kann.
  • Ein Kletterwald besteht aus 25 bis 150 Elementen, von denen einige der Einweisung dienen, andere für Kinder im Vorschulalter zugänglich sind, und die anderen auf verschieden schwere Parcours aufgeteilt sind. Die Art des Geländes ist völlig beliebig, es ist gleich ob es sich um ein flaches Land oder bergiges bzw. stark gewelltes Gebiet handelt.
  • Die Art des Waldes kann ebenso sehr unterschiedlich sein, zum Beispiel ein dichter Laubwald oder ein ausgelichteter Kiefernwald. Egal um welchen Wald es sich handelt, ein Besuch eines unserer Experten ist notwendig um die Eignung Ihres Waldes einzuschätzen. Im Zweifelsfall kann ein forstamtliches Gutachten notwendig werden.

Unsere Kletterwälder werden von einem zugelassenen Prüfinstitut auf ihre Sicherheit kontrolliert.

Wir können außerdem für die forsttechnischen Gutachten und Einschätzung der Bäume sorgen.

Gegebenheiten von Kletterwäldern

Kletterwälder können auf jeder Art von Gelände errichtet werden, und in jeder Umgebung, egal ob ländliche Zonen oder große Wälder, oder in Ufernähe des Meeres.

Haben Sie Interesse?

Um Kontakt mit uns aufzunehmen wenden Sie sich einfach an: Jörg Böhm

E-Mail senden
Kontaktinformationen